Während der Ausstellung »KATHARINA SIEVERDING. UNWIDERSTEHLICHE HISTORISCHE STRÖMUNGEN« richtet
die DZ BANK Kunstsammlung im Rahmen ihres Veranstaltungsprogramms am 05. und 06. März 2020 das Symposium

 

LICHT INS DUNKEL

WOHIN ENTWICKELT SICH DIE KÜNSTLERISCHE FOTOGRAFIE?

 

aus. Es soll einerseits die Frage gestellt werden, wohin sich die künstlerische Fotografie bewegt, andererseits sollen
die fotografischen Begrifflichkeiten überprüft werden. Darüber hinaus wollen wir einen interdisziplinären Austausch

vorantreiben, indem wir philosophische, kunst-, literatur- und medienwissenschaftliche Perspektiven mit einbeziehen.

 

 

Es sprechen:

 

Prof. Dr. Hubertus von Amelunxen, Autor
Viktoria Binschtok, Künstlerin
PD Dr. Henning Engelke,

Institut für Medienwissenschaft, Philipps-Universität Marburg
Jun.-Prof. Dr. Dennis Göttel, Universität zu Köln
Dr. Stefan Gronert, Sprengel Museum, Hannover
Prof. Beate Gütschow, Künstlerin
Jochem Hendricks, Künstler
Dr. Christina Leber, DZ BANK Kunstsammlung
Prof. Dr. Eva Schürmann,
Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
Prof. Katharina Sieverding, Künstlerin
Nadine Wietlisbach, Fotomuseum Winterthur

 

 
*Titelbild: Timo Kahlen, Phosphor-Photographie, 1992 (Detail)